Frequenzwirkungen - Eterna-SL: Was Sie schon immer wissen wollten!

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Frequenzwirkungen

Frequenzen die helfen > Frequenz-Apotheke


Hier finden Sie einige Demonstrations-Videos zum Thema Frequenzwirkung
Wirkung von Frequenzen auf Materie (Glas, Wasser, Sand etc)
Frequenzfolge von Metronomen

Die Wirkung von Frequenzen und Frequenzmischungen erstreckt sich auf das Gehirn (EEG und Hirnpotential -ULP-), den Organismus, das Nervensystem bis hin zum Drüsensystem und nicht zuletzt auf Bakterien, Viren und anorganische Materie.



VIDEO - Synchronisation 5 Metronome
Zu Equinox - FFT (= Equinox Frequenz Folge Technik)
Video zeigt: Synchronisation von 5 gekoppelten Metronomen in der Lancaster University, Physik Dep. für nichtlineare Dynamik und Medizinphysik.

Information fließt von einem Metronom zum anderen, dadurch synchronisieren sie sich gegenseitig. So wie auch die Tonfrequenzen das Gehirn (EEG) eines Menschen synchronisieren. Siehe dazu: Equinox FFT unter http://www.ilm1.com/downloads-c-14.html



Frequenzen wirken auf die Umgebung und den Organismus
Ton-Frequenzen übertragen Informationen. Hier am Beispiel einer Metallplatte mit Sand, je nach Frequenz ändert sich das Oberflächenmuster. Das zeigt auch, dass jede Frequenz eine andere Wirkung auf seine Umgebung bzw. den Organismus hat.



Brechendes Glas durch Stimme
Bestimmte Frequenzen (auch der Stimme) können auch Gläser zerbrechen!





Ton-Frequenzen wirken und formen dreidimensionale Gebilde
Ton-Frequenzen wirken auch auf zähe Flüssigkeiten ein und bilden dreidimensionale Strukturen, je nach Frequenz nehmen Sie andere Formen und Muster an. Da der Mensch (und sein Gehirn) zu ca. 70% aus Flüssigkeit besteht, muss man sich nur überlegen was Frequenzen für den menschlichen Körper bedeuten.



Resonanzfrequenzen in Action
Video: Resonanzfrequenzen in Action (Frequenzen töten Pantoffeltierchen). Parasiten, Viren, Bakterien und andere Organismen haben alle ihre eigenen Resonanzfrequenzen. Diese speziellen Resonanz-Frequenzen, zerstören diese Organismen. Hier am Beispiel von Pantoffeltierchen die ihrer Resonanzfrequenz ausgesetzt werden. Wie ein Weinglas, das durch die entsprechende Resonanzfrequenz zum zerspringen gebracht wird, können auch Bakterien, Parasiten und Viren mit der entsprechenden Frequenz zerstört werden. (Das Pantoffeltierchen 0,3 mm groß -lat.: Paramecium caudatum- ist ein einzelliges Lebewesen, weitaus komplexer im Aufbau als eine Bakterie).




Mehr Videos zu unserer Arbeit finden Sie unter:
http://www.youtube.com/profile?user=eggetsb2#g/u



 
Letzte Änderung der Webseite:
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü