Schumann Resonanz - KURZ NOTIERT! Science News! - Eterna-SL: Was Sie schon immer wissen wollten!

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schumann Resonanz von 7,83 ändert sich

Herausgegeben von in Schumann Resonanz ·

Teil 1

Schumann Resonanz ändert sich laut dem Physiker Dr. Ludwig (1)!
Durch die inzwischen messbare Verschiebung der Erd-Magnetpole zur geographischen Erd-Achse, soll es zur Erhöhung der Schumann-Frequenzen (Schumann Resonanz) gekommen sein. Diese ist für das Leben und den Menschen von großer Bedeutung. Die Schumann Frequenz scheint sich von 7,83 Hz in Richtung Alpha-EEG-Bereich (Alpha 8 – 13 Hz) der menschlichen Hirnströme zu verschieben.  

Der Physiker Dr. Ludwig gilt als der Vater der sanften Magnetfeld-Therapie. Einer seiner Lehrer war W.O. Schumann.  Die von W.O. Schumann entdeckten Eigenfrequenzen des Systems Erdoberfläche-Ionosphär überstreichen einen großen Bereich von sehr tiefen Frequenzen bis in den Megahertzbereich (2).

Sie stehen in Resonanz mit den Gehirnfrequenzen von Säugern und haben bisher einen Hauptwert (d.h. Frequenz mit der größten Amplitude) von 7,8 Hz.  
Untersuchungen legen nahe: Wenn die magnetische Achse gegen die Rotationsachse der Erde geneigt ist, entsteht bei der Erdrotation ein periodisch schwankendes Magnetfeld mit einer Grundfrequenz. Nun wird diese Resonanz vom Sonnenwind moduliert, so dass ein breites Spektrum mit vielen Oberwellen entsteht. Je mehr sich nun die magnetische Achse von der Rotationsachse der Erde entfernt, umso größer wird die Amplitude der magnetischen Schwingung. Der Schumann-Hauptwert von bisher 7,8 Hz steht mit dem Gehirn und Nervensystem des Menschen in direkter Beziehung, es erzeugt im Nervensystem von Organismen Signale. Die Erhöhung der bisherigen Schumann-Frequenz betrifft uns vor allem wegen den direkten und indirekten Auswirkungen auf den Menschen und die Erdoberfläche. Hatte der im Körper wirksame Schumann-Hauptwert in früherer Zeit eine exakte Resonanz mit dem Hippocampus im Gehirn (einen Hirnbereich der u.a. mit Informationsspeicherung und Lernen zusammen hängt), so verschiebt sich gegenwärtig diese Resonanz wie schon gesagt in den schnelleren Bereich des Alpha-Rhythmus. Durch die neuen Verhältnisse wird die Kurvenform der Schumann-Resonanzen modifiziert, was einer Änderung des Oberwellengehaltes entspricht. Die zu erwartende neue Schumann-Hauptfrequenz wird nach neuesten Angaben um die 13Hz bis sogar 14,1 Hz liegen. Das bedeutet aber auch, dass manche Menschen anfangs vielleicht Anpassungsschwierigkeiten haben werden. Diese werden sich in psychischen und körperlichen Befinden äußern.
Natürlich hat die aktuelle Schumann-Frequenz auch einen direkten Einfluss auf unsere DNA (siehe DNA http://www.eterna.sl/blog/index.php?id=hn6 ) Die DNA eine Empfangsantenne für elektromagnetischen Energie!

Literatur:
(1) W. Ludwig: informative Medizin, VGM-Verlag, Essen, 1999

(2) W.O.Schumann: Über die strahlungslosen Eigenschwingungen einer leitenden Kugel, die von einer Luftschicht und einer Ionosphärenhülle umgeben ist.  Z-f.Naturforschung 7a,149-154(1954)
---
Teil 2

Seit ca. 20 Jahren existieren Langzeitmessungen der Schumann-Resonanzen. Untersucht wurden Amplituden- und Frequenzschwankungen in unterschiedlichen zeitlichen Maßstäben. Es wurden Korrelationen zu extraterrestrischen Einflüssen wie Sonnenzyklus und Röntgenstrahlung hergestellt, Zusammenhänge von Amplitudenschwankungen und Gewitteraktivität in unterschiedlichen Breitengraden gefunden, Abhängigkeiten von Frequenz- und Ionosphärenschwankungen aufgezeigt u.v.a.m. 1,4. Da die erste und zweite Resonanzfrequenz deutlich leichter und mit größerer Messgenauigkeit als höhere Resonanzen bestimmt werden können, konzentrieren sich die Untersuchungen darauf. Zudem sind die höheren Resonanzen wegen ihrer geringen Güte nur von begrenztem Aussagewert.

Es zeigte sich: Die Schwankungsbereiche der Resonanzfrequenzen liegen zwischen 7,5-8 Hz bzw. 13,7-14,1 Hz.

Siehe Bild 3 und 4 unten

Die Schumann-Resonanz ist primär durch die geometrischen Abmessungen des Hohlraumresonators Erde-Ionosphäre bestimmt. Die Höhe der untersten Ionosphärenschicht schwankt jedoch. Es ergeben sich verschiedene Werte auf der der Sonne zu- bzw. abgewandten Seite, außerdem beeinflussen Magnetstürme der Sonne die Dicke der Schicht und damit die Resonanzfrequenz. Der 11-jährige Sonnenzyklus und die jahreszeitliche Schwankung sind Einflußgrößen, die eine weitere Modulation bewirken (3) .

Wahrscheinlich ist dieser enge Regelbereich auch wichtig für das Leben auf der Erde. So sind auch die Frequenzbereiche im menschlichen Gehirn an diesen Grenzen ausgerichtet. Der Bereich von 7-8 Hz stellt das obere Ende der Thetawellen (4-7Hz, leichter Schlaf) und zugleich das untere Ende der Alphawellen (8-13 Hz, entspannter Wachzustand) dar. Durch das Intervall 13-14,1 Hz wird das obere Ende der Alphawellen und das untere Ende der Betawellen (14-30 Hz, konzentrierter Wachzustand) gekennzeichnet.

Anm. des Herausgebers
Alles im Allem, ist die Frequenzerhöhung der Schumann-Resonanz ein äußerst umstrittenes Thema, das erst entgültig geklärt werden muss. Ein Teil der Wissenschaftler glaubt Hinweise auf eine Frequenzerhöhung zu erkennen, die anderen nicht. Wie auch immer. Fakt ist, dass die Schumann Resonanz direkt durch  die Sonnenwinde beeinflusst wird, wie auch durch das Wetter und durch die Achsenstellung der Erdachse.


Literatur:
(3) Satori, G., Williams, E., Mushtak, V., „Response of the Earth-ionospere cavity resonator to the 11-year solar cycle in X-radiation“, Journal of Atmospheric and Solar-Terrestrial Physics, 67, 2005, S. 553-562
---

Bild 1

Bild 2

Lesen Sie dazu auch: "Die Erdachse hat sich durch Erdbeben 2020 verschoben"; Direktlink: http://www.eterna.sl/blog/index.php?id=pm2 NASA-Forschung

Lesen Sie weiter, was ist die Schumann Resonanz?
http://www.eterna.sl/blog/index.php?id=ze8

BILD 3



BILD 4








Was ist die Schumann-Resonanz

Herausgegeben von in Schumann Resonanz ·
Als Schumann-Resonanz (nach Winfried Otto Schumann) bezeichnet man das Phänomen, dass elektromagnetische Wellen einer bestimmten Frequenz mit dem Umfang der Erde stehende Wellen bilden. Der mittlere Erdumfang beträgt 39.985.427 m (am Äquator 40.075.004 m, Polumfang 39.940.638 m). Bei einer Ausbreitungsgeschwindigkeit von 299.792.458 m/s (Vakuum) ergeben sich für den mittleren Erdumfang dabei rechnerisch fast exakt 7,5 Hz. Durch Ionosphäreneffekte verringert sich aber die Ausbreitungsgeschwindigkeit auf etwa 96 % der Vakuumlichtgeschwindigkeit.
Monatliche Posts
Clouds
INFO Spektakuläre Lebensformen Finanzkatastrophe - gute Nachrichten Naturkatastrophen-Rückblick Erdbeben - Vulkane Zusammenbruch unseres Magnetfeldes Klimawandel Umwelt- + Katastrophen Supervulkane 2012 - Prophezeiung Sonnenstürme - Finanzkatastrophe Elektrosmog Gefahr? Gratisvortrag Gehirnforschung Vulkanausbruch Erdbeben Zur Weltlage Kommende Probleme Sicherheit - Urheberrecht - ACTA Gesundheit - Finanzkrise Zirbeldrüse, Melatonin Mentaltraining Vorratsdaten Gehirn-Forschung Geschichte Mentaltraining, Gesundheit kosmischen Teilchen treffen uns Magnetfelder Magnetsinn Blackout Finanzkatastrophe - Politik - Ende der Freiheit AKTION Atomkraft Experiment Sonnenstürme Politik gegen Bürger? Sonnenflecken Erdmagnetfeld Politik Erdmagnetfeld bebt UMSTELLUNG! Bewustsein - Veränderung EINFACH SCHÖN Ringströme Equinox - Psychoakustik 2012 Weltuntergang? Finanzkrise-Tipp Positives Denken Service Umwelt- + AKW Katastrophen Wetterkatastrophen, Erdbeben, Sonnenstürme DNA Superwaffen gegen Demonstranten Klimaveränderungen Voyager 1 und 2 Polverschiebung Finanzkatastrophe - Politik Lernen Vortrag Frequenzen Mutation - neue Fähigkeiten Kriegsgefahr Freier Wille Wünsche Gratis Buch Gehirn Magnetfeld Elektrosmog Pubertät Wetterbeeinflussung - HAARP u.a. Politik, Krieg, Finanzsystem 2012 AKW-Unfall SELBSTHILFE LINK Sonnenstürme - Blackout Zukünftige Veränderungen Gedankenlesen mit Computer Gene Finanzkatastrophe SEMINAR Weltraum , wissenschaftliche Irrtümer DNS elektrische Leitfähigkeit Finanzkatastrophe - Politik - Gesundheit Elektrosmog - Gehirn Gesetzesänderungen Lernen RFID Stress, psychische Probleme Sonderfähigkeiten - Gehirn Schumann Resonanz Wirtschaftsprobleme Katastrophen-Schutz Erdmagnetfeld-Umpolung Materiewolke im Sonnensystem Naturkatastrope Gefährlichen Erreger Energiehandel Neunter Planet entdeckt? AKW Katastrophen Wahlen - Finanzkatastrophe Gedankenkraft Sonnenstürme - Wetter Weltraum-News Frequenzen fürs Gehirn Gesundheit Umweltkatastrophen Sferics Bankenkrise Verändere dein Bewusstsein Asteroiden Sicherheit Elektrosmog - Mobilfunk Gesundheit, Stars & Society Sonnenwind und Wetter MOND
Letzte Änderung der Webseite:
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü