Magnetfelder - KURZ NOTIERT! Science News! - Eterna-SL: Was Sie schon immer wissen wollten!

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Der Einfluss des Erdmagnetfeldes auf Lebewesen

Herausgegeben von in Magnetfelder ·

Bedeutung für Tiere
Obwohl das natürliche Magnetfeld der Erde nur sehr schwach ist, beeinflusst es dennoch viele biologische Vorgänge. So verfügen viele Tiere über winzige Magnetitkristalle (ferromagnetische Substanzen) in ihren Organen, die ihnen die Orientierung und Navigation in unbekanntem Gebiet erlaubt.
Bei Brieftauben befinden sich diese Magnetitkristalle z.B. im Schnabel.
Weitere Tierarten sind z. B. Blindmäuse, Haustauben, Zugvögel, Meeresschildkröten, Haie, Kolibakterien, Bienen, Schmetterlinge, Fische, Fledermäuse, Reptilien und Wale.
Doch sorgen gerade Störungen im Magnetfeld führen immer wieder zur Orientierungslosigkeit vieler Tiere, was sich auch in der steigenden Anzahl z. B. gestrandeter Wale zeigt, oder auch Brieftauben oftmals die Orientierung verlieren.

Bedeutung für Bakterien
So gibt es auch einige Bakterienarten (u. a. mikroaerophile Bakterien, die am besten wachsen können, wenn die Sauerstoffkonzentration der Umgebung sehr viel geringer ist als die der Luft), die in ihrem Inneren Magnetosomen (magnetischen Partikel, die für die Orientierung sorgen) enthalten.
Diese wirken wie Kompassnadeln und drehen die Bakterien parallel zu den Feldlinien des Erdmagnetfelds.
Die Bakterien schwimmen daher in nördlichen Breiten zum magnetischen Südpol, in südlichen Breiten zum magnetischen Nordpol. Durch den Neigungswinkel des Erdmagnetfeldes zur Horizontalen schwimmen die Bakterien auch stets schräg nach unten, dicht über dem Sediment wo die jeweilige O2-Konzentrationen geringer ist.

Bedeutung für den Menschen
Anders als bei Tieren verfügt das menschliche Gehirn nur über winzige Mengen dieser Magnetitkristalle. Diese erklären allerdings die Wetterfühligkeit.
Daher dienen Hilfsmittel zur Orientierung (z.B. der Kompass in der frühen Schifffahrt, der schon um 1250 n. Chr. Erfunden wurde) und Vermessung des Erdmagnetfeldes.
Heutzutage wird vor allem das Protonenmagnetometer wegen seiner hohen Auflösung insbesondere in der Kartographisierung, Ortung von Seeminen und U-Booten und Erkundung von Wracks usw. vom Flugzeug benutzt. Es arbeitet nach dem Prinzip der freien Drehbewegung von Atomkernen (Protonen) im Erdmagnetfeld nach der Anregung durch ein sehr starkes künstliches Polarisationsfeld. Die Frequenz der Drehbewegung der Protonen ist proportional zur Stärke des Erdmagnetfeldes und kann gemessen werden.

Doch auch in der Weltraumfahrt mussten sich die Wissenschaftler mit den Einflüssen des Magnetismus auf den menschlichen Organismus verstärkt auseinandersetzen, da die Raumfahrer ohne den Einfluss des Erdmagnetfeldes oftmals depressiv, wahrnehmungsgestört und kraft- und energielos zur Erde zurückkamen.
Daher werden beispielsweise die Raumanzüge und Weltraumkapseln heutzutage mit erdähnlichen sie umgebenden Magnetfeldern ausgestattet, da die früheren Astronauten allzu zur Erde zurückkehrten

Weiterhin hat das Magnetfeld auch eine heilende Wirkung.
Wissenschaftler konnten zeigen, dass Magnetfelder zweifelsfrei Einfluss auf das Wohlbefinden des Menschen haben.
Aufgrund ihrer physikalischen Eigenschaften durchdringen Magnetfelder den menschlichen Körper nahezu ungehindert und können dadurch ihre Energie bis an die tiefste Zelle im Körper übertragen.




Monatliche Posts
Clouds
RFID SELBSTHILFE LINK Sonnenstürme - Finanzkatastrophe Sonnenflecken Bewustsein - Veränderung Wahlen - Finanzkatastrophe Elektrosmog Gefahr? Zirbeldrüse, Melatonin AKW-Unfall Klimaveränderungen Voyager 1 und 2 Gratisvortrag Zur Weltlage Gehirn-Forschung Gesundheit - Finanzkrise Katastrophen-Schutz Energiehandel Atomkraft Politik gegen Bürger? Sferics Wetterbeeinflussung - HAARP u.a. Finanzkatastrophe - gute Nachrichten Finanzkatastrophe - Politik Frequenzen Lernen Neunter Planet entdeckt? Sicherheit - Urheberrecht - ACTA DNS elektrische Leitfähigkeit Finanzkatastrophe - Politik - Ende der Freiheit SEMINAR Gratis Buch Gesetzesänderungen Blackout Geschichte Sonnenstürme - Wetter Zusammenbruch unseres Magnetfeldes Wünsche Erdbeben - Vulkane Umwelt- + AKW Katastrophen Freier Wille Weltraum , wissenschaftliche Irrtümer Mentaltraining, Gesundheit Gefährlichen Erreger Bankenkrise Finanzkrise-Tipp Gesundheit, Stars & Society Elektrosmog - Gehirn Sonnenstürme - Blackout Erdmagnetfeld-Umpolung Schumann Resonanz Gene 2012 EINFACH SCHÖN Wirtschaftsprobleme kosmischen Teilchen treffen uns Magnetfelder Politik, Krieg, Finanzsystem Pubertät Kriegsgefahr Mutation - neue Fähigkeiten Superwaffen gegen Demonstranten Asteroiden Gesundheit Sonnenstürme Sicherheit Sonnenwind und Wetter INFO Kommende Probleme Elektrosmog - Mobilfunk Equinox - Psychoakustik Ringströme 2012 - Prophezeiung Finanzkatastrophe - Politik - Gesundheit Experiment AKTION Finanzkatastrophe 2012 Weltuntergang? Polverschiebung Frequenzen fürs Gehirn Materiewolke im Sonnensystem Service Verändere dein Bewusstsein Spektakuläre Lebensformen UMSTELLUNG! AKW Katastrophen Stress, psychische Probleme Klimawandel DNA Supervulkane Positives Denken Umweltkatastrophen Vulkanausbruch Mentaltraining Umwelt- + Katastrophen Gehirnforschung Wetterkatastrophen, Erdbeben, Sonnenstürme Zukünftige Veränderungen Magnetsinn Gedankenkraft Politik Erdmagnetfeld Elektrosmog Weltraum-News Gedankenlesen mit Computer Naturkatastrophen-Rückblick Gehirn Magnetfeld Lernen Vortrag Erdbeben Sonderfähigkeiten - Gehirn Vorratsdaten Naturkatastrope Erdmagnetfeld bebt MOND
Letzte Änderung der Webseite:
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü